FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288Helfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

 

Willkommen bei der DHH !

Die Deutsche Huntington-Hilfe e.V. (DHH) ist eine Selbsthilfeorganisation für die Huntington-Krankheit (HK; auch Huntingtonsche Erkrankung, veraltet Chorea Huntington oder erblicher Veitstanz). Unsere Mitglieder sind Menschen, die selbst von der Krankheit betroffen sind oder in deren Familie die Krankheit bekannt ist, und Menschen, die beruflich - seien es Ärzte, Pflegekräfte, Thearpeuten - mit der HK befasst sind, oder sonstige Interessierte.

Teilnehmer-Duo aus Nürnberg gesucht: Studie zum Verständnis der Huntington-Krankheit im Alltag

 
Die Deutsche Huntington-Hilfe e. V. beteiligt sich an einer Studie, um ein besseres Verständnis davon zu erhalten, wie sich die Huntington-Krankheit auf den Alltag der Betroffenen auswirkt. Die Studie wird durch das Marktforschungsunternehmen cello  im Auftrag eines Pharmaunternehmens durchgeführt – und erfolgt parallel in mehreren Ländern.
 

Projektförderung nach § 20h SGB V - BARMER GEK

Vom 16. – 18.06.2017 fand das Gruppenleiterseminar „Der Umgang mit den neuen Medien in der Selbsthilfe / Chancen und Risiken internetbasierter Selbsthilfe“ im LidiceHaus in Bremen statt, an dem 20 Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen unserer örtlichen Selbsthilfegruppen sowie Kontaktpersonen und Mitglieder von Vorstand und Beirat teilnahmen. Das Projekt wurde durch die alleinige Unterstützung der BARMER GEK realisiert und mit einem Betrag in Höhe von 5.900 Euro gefördert. Wir bedanken uns für diese Unterstützung.

Projektförderung nach § 20h SGB V – AOK Bundesverband GbR

Vom 24. – 26.03.2017 fand unsere Fachkonferenzen für junge Menschen mit der Huntington-Krankheit statt. Rund 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen trafen sich an diesem Wochenende in der Kolping-Akademie in Würzburg. Das Projekt konnte durch die alleinige Unterstützung der AOK Bundesverbandes realisiert werden und wurde mit einem Betrag in Höhe von 11.000 Euro gefördert. Wir bedanken uns für diese Unterstützung.

Schiffsrundfahrt auf der Ruhr

Es sind noch Plätze frei auf der Schiffsrundfahrt am 21. Mai 2017

Die Huntington-Selbsthilfe NRW e.V. hat am Sonntag, 21. Mai 2017 ein Schiff auf der Ruhr angemietet, das uns bis zum Baldeneysee fahren wird.
Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt und die gute Laune werden wir alle mitbringen.
Wir werden singen, quatschen und miteinander fröhlich sein.

Papst segnet Huntington-Familien am 18. Mai - wer ist dabei? Finanzielle Unterstützung möglich!

In einem Monat ist es so weit: Papst Franziskus I. wird am 18. Mai fünf Huntington-Familien segnen und die weltweite Huntington-Gemeinschaft ist ebenfalls zu der Veranstaltung eingeladen!
 
Gute Nachricht für mögliche Interessenten, die aus finanziellen Gründen bisher gezögert haben, am 18. Mai dabei zu sein, wenn Papst Franziskus die globale Huntington-Gemeinschaft in den Vatikan einlädt und fünf Huntington-Familien aus Südamerika segnet:

Langfristiger Heilmittelbedarf - Genehmigung bei gelisteten Diagnosen fällt weg

Eine Genehmigung des langfristigen Heilmittelbedarfs durch die Krankenkasse des Versicherten ist seit dem 01.01.2017 generell nicht mehr erforderlich, wenn die Erkrankung auf der Diagnoseliste steht.
Das heißt: Für Erkrankungen laut Diagnoseliste gilt – im Zusammenhang mit
der entsprechenden Diagnosegruppe laut Heilmittel-Richtlinie – ein langfristiger
Heilmittelbedarf von vorn herein als genehmigt.

Seiten

Subscribe to Deutsche Huntington-Hilfe e.V. RSS