Angebote der DHH für Pflegeeinrichtungen

Die Deutsche Huntington-Hilfe bietet viele Angebote für Pflegeeinrichtungen. 

  • Es gibt viele regionale Ansprechpartner - jeder kann sich an den Landesverband, die Leiter Selbsthilfen oder die Kontaktpersonen in der Region wenden. Manche Landesverbände/Selbsthilfegruppen bieten Schulungen für Pflegeeinrichtungen an.
    • Einfach nachfragen oder zu den DHH-Veranstaltungen kommen, siehe Termine
  • Im Shop können die Broschüren erworben werden, z. B. Therapie ohne Pillen, Leitfaden zur Behandlung der HK, Mach schnell und warte, H-Betroffene verstehen, Leitfaden für Huntington-Familien, ...
  • Die Pflegeeinrichtung - oder deren Mitarbeiter persönlich - können Mitglieder der DHH werden, siehe Mitgliedsantrag.
    • Als Mitglied erhält man den quartalsweise erscheinenden Huntington-Kurier mit Neuigkeiten aus dem Verein und der Forschung. Dann werden auch das Infomaterial und die Teilnahme an Veranstaltungen günstiger.
  • Es gibt viele Infos auf unserer Webseite, z. B. die Infoblätter - u.a. zu Ernährung, Zahnpflege etc. Dort gibt es auch eine Liste der Pflegeeinrichtungen, auf die man sich setzen lassen können, damit Familien die Pflegeeinrichtung finden, siehe Seite rund um Pflege
  • Auch die Beratung unserer Geschäftsstelle steht den Pflegeeinrichtungen offen. U.a. können wir Kontakte zu anderen Pflegeeinrichtungen herstellen.

Zudem könnten die Online-Seminare relevant sein, siehe hier

Weitere Ansprechpartner, die sich mit der Plfege von Huntington-Patienten auskennen, finden Sie z.B. in den Fachkliniken in Taufkirchen, Bochum und Heiligenhafen (siehe hier). 

Außerdem finden Sie auf unserer Webseite unter Pflege Pflegeeinrichtungen, die die Huntington-Problematik kennen. Hier finden Sie bestimmt Kollegen/Kolleginnen, mit denen Sie sich austauschen können.