Reif für die Insel ?

Informationen zur Veranstaltung

Termin der Veranstaltung

Veranstaltungsort

Gartenstraße 3-11 26465 Langeoog Tel.: 04972-92220 meedland@kirche-bremen.de

Resilienzwoche auf Langeoog 2024

Reif für die Insel? Dann vom 24. bis 30. Juni 2024 auf nach Langeoog

Wer von der Huntington-Krankheit betroffen ist, sei es als an Angehörige*r oder weil selbst betroffen, braucht gelegentlich eine Auszeit zum Auftanken und Kraftschöpfen.
Darum organisiert der Landesverband Norddeutschland der Deutschen Huntington-Hilfe für seine Mitglieder wieder die Resilienz-Tage auf der Nordseeinsel Langeoog.

Durch die Resilienzforschung ist bekannt, dass es eine seelische Widerstandskraft gibt, die schwere Schicksalsschläge besser aushalten lässt. Huntington-Betroffene und ihre Angehörigen sollen in diesen Tagen erfahren was Resilienz bedeutet und wie man sie stärken kann. Gemeinsam wird geübt, wie die täglichen Anforderungen in Ruhe und Gelassenheit gemeistert werden können.

Austausch findet unter Anleitung in der Gesamtgruppe, aber auch getrennt nach Angehörigen und Betroffenen statt. Aktivitäten und Gespräche, zum Beispiel bei Strandspaziergängen oder Schwimmen, bringen neue Impulse zur Bewältigung der Erkrankung.

Vom 24. bis 30. Juni 2024 wollen wir auf der ostfriesischen Insel Langeoog im barrierefreien Haus Meedland der Evangelischen Kirche Bremen entspannte und dennoch aktive Tage verbringen. Die Resilienz-Tage werden vom DHH-Landesverband Norddeutschland e. V. für seine Mitglieder angeboten und von Carmen Vogel (Huntington Selbsthilfegruppe Bremen) angeleitet.

Informationen zum Ablauf und den Kosten und das Anmeldeformular gibt es bei Carmen Vogel unter 0421 232566 oder per E-Mail (huntington-bremen@dhh-ev.de).
Anmeldschluss ist der 10. April 2024.

Carmen Vogel